Volleyball – es geht wieder los!

Mannschaft Spiel-
klasse
Datum Spiel-beginn Spiel-
ort
Gegner
BWD I Vorbereitungs-
turnier
05.09.20 12.00 h Dingden Skurios Volleys Borken
US Amsterdam
Eurosped NL
BWD II VL 05.09.20 18.00 h Dingden USC Münster III

Harbring/Schmitz kämpfen sich bis ins Viertelfinale vor

Andrea Harbring und Eva Schmitz (v.l.) werden Fünfte bei der Beach WDM.

Andrea Harbring und Eva Schmitz haben sich am Wochenende bei der Westdeutschen Beachvolleyball Meisterschaft bis ins Viertelfinale vorgekämpft. Im Endklassement des auf der Anlage des Dürener TV ausgetragenen Turniers haben sie so einen starken geteilten fünften Platz erreicht. In der Gruppenphase starteten sie mit einem 2:0 (18:16, 15:12) gegen Millentrup/Gey, mussten dann aber eine knappe 1:2 Niederlage (11:15, 15:11, 11:15) gegen die an Zwei gesetzten und späteren Vizemeister Kolokotronis/Reich einstecken. So verpassten die beiden Dingdenerinnen den direkten Einzug ins Viertelfinale. Diesen schafften sie aber durch einen 2:1 Erfolg (15:10, 17:19, 15:7) gegen das Duo Gilbert/Stenchly im Achtelfinale. Gegen das Team Preußer/Schrieverhoff aus Köln fehlte im Viertelfinale bei der 0:2 Niederlage (7 /9:15) nach dem anstrengenden Turnierverlauf letztlich auch die Kraft. Den Titel sicherten sich erwartungsgemäß die Geschwister Overländer.
Andrea Harbring und Eva Schmitz waren bei dem Vorbereitungsspiel des Dingdener Zweitliga-Teams gegen den Niederländischen Erstligisten Peelpush also nicht dabei. Auch Maike Schmitz und Julia Neuhäuser waren aus privaten Gründen nicht mit von der Partie. So gingen alle fünf Sätze der Begegnung an das Team aus dem Nachbarland. Bevor man am 12. September im ersten Saisonspiel gegen Ostbevern antritt, findet am kommenden Samstag ein Vorbereitungsturnier mit dem Ligakonkurrenten aus Borken sowie US Amsterdam und Eurosped NL im Volleyballdorf statt.

Handball: 1. Herren heiß auf neue Saison

Nach der durchwachsenen Saison und dem Abbruf durch Corona brennt die 1. Herrnmannschaft in der Bezirksliga nach der langen Pause darauf, es in dieser Spielzeit besser zu machen. Zu Beginn ließ Trainer Rolf Kossmann sein Team in getrennten Grup­pen an Kraft, Schnelligkeit und Kondition schuften. Mit den Lockerungen wurde der geregelte Trainingsbetrieb aufgenommen.

Teamsprecher Jörg Lau­fenburg sieht eine außerge­wöhnlich gute Trainingsbe­teiligung, was auch an der verschärften Konkurrenzsi­tuation liegt. „Wir haben derzeit einen Kader von 19 Spielern, werden aber nur mit 15 in die Saison gehen, daher ist die Motivation bei allen Beteiligten natürlich besonders hoch.“ Mit den Testspielsiegen gegen TuS Xanten und Arminia Ocht­rup beweist BW Dingden ei­ne gute Frühform und wird in der kommenden Saison wieder auf einem der obe­ren Plätze stehen wollen.

Erste Mannschaft geht in die heiße Phase

Coach Marinus Wouterse leitet die heiße Phase der Vorbereitung ein.

Unsere Zweitliga-Volleyballerinnen gehen in die heiße Vorbereitungsphase für die nächste Saison. Nachdem das Team von Coach Marinus Wouterse am vergangenen Wochenende dem Niederländischen Erstligisten Fast Volleyball ohne Lena Priebs, Sophie Emming und Maike Schmitz knapp 2:3 Sätzen unterlegen war, zeigte man sich an diesem Samstag dem NSSV Heijendaal aus der vierten Liga des Nachbarlandes klar überlegen. Ohne die erkrankte Greta Klein-Hitpaß konnten die Blau-Weißen die ersten beiden Sätze mit 25:15 und 25:10 für sich entscheiden.

Dingden und Heijendaal

Nach einigen Experimenten im dritten Durchgang hieß es am Ende 24:26. „Die letzten vier Wochen haben wir an der Fitness und am Ballgefühl gearbeitet. Ab jetzt fokussieren wir uns auf das erste Saisonspiel gegen Ostbevern“, gibt Dingdens Übungsleiter die Richtung vor. Am kommenden Samstag steht das Spiel gegen Peelpush aus der ersten Niederländischen Liga an.

Breitensport für Kinder startet wieder

Bei uns starten die Sportangebote für die Kinder wieder. Diese finden unter Einhaltung der Vorschriften aufgrund von Covid 19 statt. Aufgrund der Personenbeschränkung auf maximal 30 Personen ist vorab mit dem Übungsleiter Kontakt aufzunehmen.

Das Eltern-Kind-Turnen, die Kinderturnangebote und die Ballschule finden zu den gewohnten Zeiten statt. Interessierte Kinder und Eltern sind zum „Reinschnuppern“ herzlich eingeladen.

Sportangebot Uhrzeit Alter Sporthalle Ansprechpartner/in
Eltern-Kind Turnen Montag, 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Dienstag, 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr

1 – 3 Jahre Grundschule Dingden Julia Schultze

Telefon: 0176/23131058

Ballschule Montag, 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr 4 – 6 Jahre Dreifachsporthalle Dingden, Höingsweg 3 Markus Bünker

Telefon: 028528/508042

Kinderturnen Mittwoch, 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr 3 – 6 Jahre Grundschule Dingden Julia Schultze

Telefon: 0176/23131058

Kinderturnen Dienstag, 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr 6 – 10 Jahre Kreuzschule Dingden
Judo Mittwoch, 17:30 bis 19:00 Uhr, Sporthalle ab 6 Jahren Kreuzschule Dingden (gegenüber vom Freibad) Sebastian Ebbers

Telefon: 0157/54334949

 

Westdeutsche Jugendbeachmeisterschaften U17 in Dingden


Im Vorfeld war klar, dass es ein sehr heißer Tag in Dingden werden würde und in erster Linie die Gesundheit der Teilnehmerinnen geschützt werden muss. Die Eltern der teilnehmenden Spielerinnen aus Dingden, die Task-Force für den Beachvolleyballplatz und zahlreiche weitere Helfer bauten ab Donnerstag nach Feierabend Pavillons auf, verlegten Gartenschläuche oder legten mit dem Aufbau der Spielfelder und dem Herrichten des Geländes den Grundstein für eine erfolgreiche Ausrichtung.

Am Samstag kam es dann auch so, wie die Meteorologen es vorhergesehen hatten – viel Sonne, enorme Hitze, aber immerhin ein leichtes Lüftchen, das es für Zuschauer und Spielerinnen ein klein wenig erträglicher machte. Nachdem bereits um 8:30 Uhr das Technical Meeting der Mädchen startete, war es fast 19:30 Uhr als die letzten Teams die Sportanlage geschafft in Richtung Heimat verließen. In der Zwischenzeit konnte toller Sport trotz der widrigen Umstände bestaunt werden. Die Mädchen und Jungen der Altersklasse U17 zeigten immer wieder, was diesen Sport so reizt: wahnsinnige Abwehraktionen und spektakuläre Ballwechsel, die mit lautem Applaus honoriert wurden. Mit drei heimischen Teams war man selbst zwar stark vertreten, kam aber nicht über die geteilten Plätze 9. (Epping/Tigler), 13. (Grasse/Vehns) und 17. (Blomen/Keiten) hinaus. Etwas mehr Glück hatten wir allerdings damit, dass es im gesamten Turnierverlauf in allen 68 Spielen keine Verletzungen gab und alle Spielerinnen die Hitzeschlacht unbeschadet über die Bühne brachten.

Britt Heisler und Klara Guntermann von der DJK Tusa Düsseldorf holten sich den Turniersieg und sind Westdeutsche U17-Beach-Volleyball Meister. Im Finale schlugen sie Prisca Jeschke und Josefine Olle (VCO Münster / RC Borken-Hoxfeld). Platz 3 erspielten sich Hannah Mohr und Lisa Kienitz vom VV Schwerte.

Bei den Jungen setzten sich Len Bever und Julian Winterscheidt vom FC Junkersdorf gegen Jonah Juditzki und Leif Strecker vom VV Humann Essen durch. Platz 3 holten sich Moritz Schipp und Fabio Bertea von der DJK Tusa Düsseldorf.

Für uns als Ausrichter war es somit ein gelungenes Sportereignis, welches aufgrund der Herausforderungen Corona und Hitze einiges abverlangte, aber aufgrund des starken Zusammenhaltes der Helfer gemeistert wurde.

Ein großes Dankeschön geht zum Schluss noch an das Küchenteam des neuen Vereinsheims, dass nicht nur während des gesamten Turniers, sondern auch nach dem Abbau des gesamten Equipments für das leibliche Wohl der Gäste und Helfer sorgte. (Bericht Arne Ohlms)


 

Covid-19 Zuschauerformular und Infos

Hier finden Sie Informationen rund um die aktuellen Covid-19-Regelungen im Sport. Weitergehende Umsetzungsrichtlininen (Sportartspezifische Übergangsregelungen) für die einzelnen Sportarten sind zu beachten.

Jeder Zuschauer ist verpflicht folgendes Formular vor Ort auszufüllen oder – noch besser – ausgedruckt und ausgefüllt mitzubringen:

 

Download als Word-Dokument:  Einzelpersonenformular zur Dokumentation_BWD_202007
Download als PDF-Dokument:    Einzelpersonenformular zur Dokumentation_BWD_202007

HINWEISE:

Zuschauer müssen Ihre Kontaktdaten (Name/Adresse/Ruf-Nr.) zur Nachverfolgung für jede Art Spiel/Wettkampf (F-, Pokal- u./o. Meisterschaft)  SV BW Dingden zur Verfügung stellen. Dieses Formular kann im Vorfeld auf der Homepage BW Dingden heruntergeladen werden. Das Betreten der Anlage ist nur möglich, wenn die Kontaktdaten ausgefüllt und unterschrieben vorliegen und die Zeit des Betretens der Anlage vermerkt ist. Jeder Zuschauer dokumentiert das Verlassen der Anlage unter Abgabe des Kontaktdatenformulars incl. Angabe der Uhrzeit.

Neue FAQ zum Coronavirus NRW

https://www.land.nrw/de/wichtige-fragen-und-antworten-zum-corona-virus