Einträge von

Volleyballer gehen wieder ans Netz

Hamminkeln befindet sich aktuell in der Corona-Inzidenzstufe 2. Die Dingdener Volleyballer haben unter Beachtung der entsprechend gültigen Corona-Vorschriften den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Dabei befinden sich die Zweitliga-Volleyballerinnen noch in der Sommerpause. Da sie offiziell dem Profisport zugerechnet werden, waren die Spielerinnen von Coach Marinus Wouterse nicht vom Saisonabbruch betroffen und haben sich eine Pause verdient. […]

Betting zurück im Volleyballdorf

In der örtlichen Presse war es bereits zu lesen. Olaf Betting kehrt ins Volleyballdorf Dingden zurück und wird dort in der kommenden Saison die Geschicke der Zweiten Mannschaft in der Verbandsliga lenken. Betting war bei den Blau-Weißen zuletzt in der Saison 2018/19 aktiv. Damals war er zusammen mit Michael Kindermann und Tim Heinrich für das […]

Erste beschließt die Saison auf Platz fünf

Unsere Erste Mannschaft unterliegt dem TSV Bayer 04 Leverkusen im letzten Spiel der Saison mit 0:3 (18:25, 24:26, 23:25) und beschließt die Spielzeit damit auf Rang fünf. Die Rheinländerinnen stehen schon lange als Meister fest. Die Dingdenerinnen zeigen sich in der Leverkusener Ostermann-Arena gegenüber dem letzten Spiel in Borken verbessert und liefern eine Leistung ab, […]

Saisonfinale beim Meister

Am kommenden Samstag sind unsere Zweitliga-Volleyballerinnen zu Gast beim TSV Bayer 04 Leverkusen. Die Rheinländerinnen stehen schon lange als Meister fest und können auf eine beeindruckende Saison zurückblicken. Nur einmal mussten sie das Spielfeld als Verlierer verlassen. Insgesamt gingen magere vier Punkte an die gegnerischen Teams. Einer davon blieb im Hinspiel im Volleyballdorf. Dingdens Coach […]

Dingden gegen Skurios Volleys aus Borken ohne Chance

Unsere Zweitliga-Volleyballerinnen unterliegen in Borken den Skurios Volleys glatt mit 0:3 (21/18/18:25). Sie zeigen dabei eine ihrer schwächsten Saisonleistung und das gegen ein Team, das eine ansprechende, aber keineswegs überragende Partie abliefert. Die Begegnung ist von einem Derby weit entfernt. Nicht nur dass die sonst üblichen tausend Zuschauer fehlen, auch Spannung kommt nicht auf. Zu […]

Sportpreis für Dingdener Volleyballer

Den Dingdener Zweitliga-Volleyballerinnen ist der Sportpreis der Stadt Hamminkeln für das erste Quartal 2021 verliehen worden. Der Vorsitzende des Stadtsportverbandes Jürgen Tenbrink und Reinhard Hoffacker von der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe hoben hervor, dass die Dingdenerinnen jetzt schon die sechste Saison in der Zweiten Bundesliga aufschlagen und dabei aktuell den fünften Platz sicher haben, aber auch […]

Das Salz in der Suppe fehlt

Auch beim zweiten Lokalderby zwischen Dingden und Borken wird das Salz in der Suppe fehlen. Auf die Anfeuerung durch die heimischen aber auch durch die immer sehr zahlreichen Gästefans muss in der Borkener Mergelsberg Sporthalle verzichtet werden. Trotzdem ist die Partie zwischen dem Tabellenfünften aus dem Volleyballdorf und dem Siebten aus Borken für Dingdens Coach […]

Souveräner Sieg im letzten Heimspiel

Unsere Zweitliga-Volleyballerinnen setzen sich im letzten Heimspiel der Saison gegen die SSF Bonn souverän mit 3:0 (25:21/22/13) durch und verbessern sich so auf den vierten Tabellenplatz. Die Gastgeberinnen tun sich in den ersten beiden Durchgängen noch schwer. Kleinere Führungen mit bis zu drei Punkten reichen nicht, um den Bonnerinnen den Schneid abzukaufen. Erst nach dem […]

Letztes Saisonspiel in eigener Halle

Zum letzten Mal in der laufenden Saison dürfen die Dingdener Zweitliga-Volleyballerinnen am nächsten Samstag in eigener Halle antreten. Um 19.30 Uhr sind die Schwimm- und Sportfreunde aus Bonn zu Gast im Volleyballdorf. Dingdens Trainer nimmt den Tabellenelften, der bisher 22 Punkte auf dem Konto hat, ernst. „Unser letztes Spiel in Essen war nicht schlecht, trotzdem […]

Erste muss glatte Niederlage einstecken

Dingdens Coach Marinus Wouterse hatte eine Begegnung auf Augenhöhe erwartet. Dem wird das Spiel seiner Schützlinge beim Tabellendritten VC Allbau Essen nur phasenweise gerecht. Am Ende unterliegen die Dingdenerinnen im Ruhrgebiet glatt mit 0:3 (23/23/16:25). Die ersten beiden Sätze zeigen einen ähnlichen Verlauf. Die Gäste können zunächst mithalten, müssen dann aber die Hausherrinnen ziehen lassen, […]