Gesamtschule Hamminkeln qualifiziert sich mit Dingdener Volleyballerinnen für Landesmeisterschaft

Sportlehrerin Gisela Ruppel berichtet:

Die Volleyball-Mädchen der Gesamtschule Hamminkeln haben heute beim Landessportfest der Schulen im Regierungsbezirk Düsseldorf den 1. Platz, weibliche Jugend, Wettkampfklasse II erreicht. Gegen das Theodor-Flieder-Gymnasium aus Düsseldorf gewannen sie überlegen mit 2 Sätzen (25:16, 25:6).
Gegen die alten Rivalen aus Essen, das Carl-Humann-Gymnasium, wurde um jeden Punkt gekämpft. (25:23, 25:15). Dieses Mal gewannen die Mädchen aus Hamminkeln, die alle beim BW-Dingden Volleyball spielen, gegen die Mädchen aus Essen und freuten sich riesig über ihren Sieg.
In der nächsten Woche geht es am 5.2.19 zur Landesmeisterschaft der Schulen nach Münster.“

Bild oben von l.: Leni Grasse, Leni Vehns, Finja Tigler, Marleen Brauer, Julia Tersek, Janne Eppink, Hella Terhorst, Elin Tigler
Bild unten von l.: Lea Ewert, Franziska Klein-Hitpaß

Teams mit Rückenwind treffen im Volleyballdorf aufeinander

Das Dingdener Trainergespann bespricht die Lage.

Am Samstag treffen in der Dingdener Sporthalle zwei Teams mit Rückenwind aus dem vorangegangenen Spieltag aufeinander. Während die Gastgeberinnen in Hamburg beim 3:0 Sieg eine starke Vorstellung ablieferten, nahmen die Sportfreunde aus Aligse dem SV Bad Laer ebenfalls drei Punkte ab. Dem Spielbericht ist aber zu entnehmen, dass Bad Laer dabei nicht in Bestbesetzung angetreten ist.
Insgesamt konnte der Aufsteiger aus Niedersachsen bisher drei Siege einfahren und hat 14 Punkte auf dem Konto. Dass er fünf Partien erst im Tiebreak abgegeben hat, zeugt vom Kampfgeist der Niedersachsen, die aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz stehen. Die Dingdenerinnen nehmen mit 19 Punkten Rang acht ein und konnten das Hinspiel mit 3:0 für sich entscheiden. Coach Olaf Betting, der zusammen mit Michael Kindermann und Tim Heinrich für die Blau-Weißen verantwortlich ist, hält vor der Begegnung den Ball flach. „Im unteren Mittelfeld entscheidet die Tagesform und ob die Mannschaft komplett antreten kann. Wenn wir an die Leistungen in Hamburg anknüpfen können, stehen unsere Chancen aber gut“, so Betting.
Aufgrund des BWD-Winterballs fliegt der erste Ball schon um 18.30 Uhr über das Netz.

Volleyball – die nächsten Spiele 02./03.02.19

Mannschaft Datum Spiel-beginn Spielort Gegner
BWD I 02.02.19 18.30 h Dingden SF Aligse
BWD II 02.02.19 14.00 h Dingden VoR Paderborn
BWD III 02.02.19 15.00 h Essen MTG Horst
BWD V 02.02.19 14:00 h Dingden FS Duisburg V

 

Außerdem finden im Jugendbereich Qualifikationsturniere für die Westdeutschen Meisterschaften statt. (siehe Bericht unten)

Leonie Sack zum Spiel ihrer Vierten gegen TuSEM Essen

Mühsamer 3:1 -Sieg für Dingdens  4. Damen

Freude bei der Vierten (Foto Keiten)

 Die 4. Damenmannschaft des SV Blau Weiß Dingden hatte es am Samstag den 26. Januar nicht ganz so leicht wie gedacht. Beide Zuspielerinnen der Mannschaft konnten nicht teilnehmen, weshalb man Elin Tigler als Zuspielerin eingetragen hatte. Auch Trainerin Carina Zischkale hatte selber ein Spiel, konnte ihre Mannschaft  daher nicht unterstützen und wurde von Silke Tigler würdig vertreten. Mit guter Laune starteten die Mädchen in den ersten Satz gegen den 3. platzierten TuSEM Essen. Direkt zu Anfang leisteten sich die beiden Mannschaften ein Kopf an Kopf Rennen, das die Dingdener Mädchen mit sicheren Aufschlägen und guten Angriffen in einen klaren 25:12 Sieg verwandelten. Im 2. Satz bemerkte man jedoch, dass es nicht ganz so einfach werden würde TuSEM Essen zu schlagen. Eine wackelige Annahme führte wiederholt zu einem hin und her. Nach einem Vorsprung des Gegners begann die Aufholjagd mit einer Aufschlagserie von Alina van der Heiden, doch man musste sich mit 22:25 geschlagen geben. Fest entschlossen ging der BWD in den 3. Satz. Durch verschlagene Angriffe gerieten sie schon zu Anfang immer wieder in Rückstand. Die Mädchen kämpften sich jedoch immer wieder heran und die Trainer versuchten mit vielen genommenen Auszeiten ihre Mannschaft aufzubauen. Mit guten 2. Bällen von Elin Tigler konnte man den Satz mit 25:23 knapp gewinnen. Im 4. Satz fiel es den Mädchen wieder etwas leichter und sie fanden gut ins Spiel. Trotz einer guten Leistung des TuSEM Essen konnte die 4.Damen mit guter Stimmung den Satz mit 25:20 gewinnen. Trainerin Carina Zischkale war trotz Abwesenheit stolz auf die Leistung ihrer Mannschaft, die weiterhin danach streben wird, die Saison als 1. platzierter abzuschließen.

 Spielerinnen: Marleen Brauer,Lea Ewig, Janne Epping, Nike Keiten, Lilly Kuhmann, Leonie Sack, Hella Terhorst, Elin Tigler, Leni Vehns, Alina van der Heiden

Zweite unterliegt in Ahaus, Vierte weiter ungeschlagen, Fünfte gewinnt im Tiebreak

Jessica Nienhaus und Ann-Christin Schmitt (v.l.) unterliegen gegen Ahaus.

Unsere Zweite Mannschaft muss im Kampf um den Klassenerhalt in der Oberliga beim VfL Ahaus eine 0:3 (12/16/22:25) Niederlage einstecken. Damit rutscht das Team von Coach Arne Ohlms auf den vorletzten Tabellenplatz, der im Endklassement den Abstieg bedeuten würde. Die vor den Dingdenerinnen liegenden Konkurrenten im Abstiegskampf sind aber noch nicht zu weit enteilt. Der TV Gladbeck liegt einen und der VfL Telstar Bochum zwei Punkte vor den Blau-Weißen.
Im ersten Satz können die Ohlms-Schützlinge die Hinterfeldangriffe des VfL zu selten verteidigen und die eigenen Angriffe landen zu oft im gegnerischen Block. Für den Verlust des zweiten Durchgangs macht Ohlms sich selbst mitverantwortlich. „Da war ich wohl im Winterschlaf und habe dem Schiedsgericht eine falsche Aufstellung eingereicht“, gibt der Dingdener Übungsleiter zu. Die daraus resultierenden Aufstellungsprobleme geben den Ausschlag. Im dritten Abschnitt laufen die Blau-Weißen zwar zunächst ständig einem Rückstand hinterher, können dann aber zum 22:22 ausgleichen. Clevere Bälle und das gewisse Quäntchen Glück auf Seiten der Gastgeber besiegeln dann aber die Niederlage der Dingdenerinnen.
Ein Sonderlob hält Ohlms für die Jugendspielerin Finja Tigler, die von der Dritten Mannschaft ausgeliehen wurde, bereit. „Sie hat mit guten Blockaktionen den guten Eindruck aus dem Training bestätigt“, so Ohlms.
Am kommenden Samstag empfängt die Zweite um 14.00 Uhr den Tabellenzweiten aus Paderborn.

Weiter ungeschlagen bleibt unsere Vierte Mannschaft in der Bezirksklasse. Die Mädchen von Trainerin Carina Zischkale behielten gegen TuSEM Essen III mit 3:1 die Oberhand (25:12, 22:25, 25:23, 25:20). Das Team verteidigt damit die Tabellenführung.

In der Kreisliga geht unsere Fünfte Mannschaft erneut über die volle Distanz. Das junge Team von Trainerduo Klaus Stump / Michael Kindermann setzt sich gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken II mit 3:2 (25:22, 12:25, 15:25, 25:23, 15:13) durch. Die Fünfte belegt jetzt Tabellenplatz vier.

Qualifikationsturniere der Jugendmannschaften:


 

Quali A U14 am 03.02.2018, 14.00 Uhr  in Hamminkeln, Zweifachhalle

Gegner:

TV Gladbeck (Platz 1 der OL)

DJK SW Köln (Platz 3 der OL)

Erkelenz VV  (Platz 1 der OL)

Quali B U18 am 03.02.2018 16.00 Uhr  in Gladbeck:

Gegner:

VV Human Essen (9. NRW-Liga)

 TV Gladbeck ( 1. Quali A)

 SG Sendenhorst (2. Quali A)

Quali B U16 am 10.02.2018 12.00 Uhr  in Leverkusen:

Gegner:

ASV Senden (7. NRW-Liga)

TVE Vogelsang (1. Quali A)

TSV Bayer Leverkusen (2. Quali A)

Quali B U20 am 10.02.2018 11.00 Uhr in Aachen:

Gegner:

SCU Lüdinghausen (9. NRW-Liga)

PTSV Aachen (1. Quali A)

DJK SF Datteln (2. Quali A)

NEU: Eltern – Kind – Spielgruppe

Seit neustem bieten wir eine Eltern – Kind – Spielgruppe für Kinder ab einem Jahr an. Diese soll Donnerstagvormittag in den Räumen des St. Josef-Hauses stattfindet. Die 90-minütige Gruppenstunde wird von Andrea Tersek geleitet.  Die Gruppe kann starten, sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist.

In der Eltern-Kind-Spielgruppe haben die Kinder die Möglichkeit, sich langsam vom Elternteil zu lösen und selbstständiger zu werden. Bei kreativen Angeboten, im Freispiel, bei Sing- und Kreisspielen werden die Kinder alters- und entwicklungsentsprechend gefördert und begleitet und lernen erste  Rituale und Regeln kennen.  Die Eltern begleiten ihr Kind und können sich über Erziehungsfragen austauschen. Die Mütter/Väter können zusammen mit ihren Kindern intensive Zeit verbringen und die Kinder erfahren im gemeinsamen Spielen, Basteln und Singen die Freude an der Sprache und der Bewegung.

Jede(r) Interessierte kann sich genauer bei Andrea Tersek informieren und anmelden. Die Kosten betragen für Mitglieder 4,50€ und für Nicht-Mitglieder 5,00€ pro Gruppenstunde.

Telefon: 02852/968182

Spiel gegen SC 26 Bocholt abgesagt

Aufgrund der Witterungsverhältnisse ist das für heute in Dingden geplante Vorbereitungsspiel gegen die Mannschaft des SC 26 Bocholt abgesagt. Das nächste Vorbereitungsspiel findet nun am kommenden Samstag, 26. Januar – 16 Uhr – beim SV Biemenhorst statt.

Gesamtschule mit Dingdener Volleyballerinnen zum nächsten Erfolg

Sportlehrerin Gisela Ruppel berichtet:

„Am 14.1.2019 erreichte die Mädchen-Schulmannschaft der Gesamtschule Hamminkeln auf der Regionalebene Wesel/Oberhausen/Duisburg in Moers die nächste Runde für das Regierungsbezirksfinale in Essen.
Die Volleyball-Mädchen der Gesamtschule Hamminkeln gewannen gegen die Friedrich-Ebert-Realschule aus Oberhausen souverän beide Sätze. (5:25, 7:25).
Das Albert-Einstein-Gymnasium aus Duisburg hatte auch keine Chance gegen die Mädchen aus Hamminkeln. (10:25, 11:25).
Beim Regierungsbezirksfinale am 29.1.2019 warten in Essen schwierigere Aufgaben auf die erfolgreiche Schulmannschaft .
Die WK II Schulmannschaft wurde durch vier Mädchen aus der WKIV Mannschaft verstärkt. Bis auf eine Schülerin trainieren alle Mädchen beim BW Dingden.“

Foto (G. Ruppel) obere Reihe v.l.: Leni Grasse, Lea Abels, Julia Tersek, Marleen Brauer, Elin Tigler, Lea Ebert, Hella Terhorst, Leni Vehns, Franziska Klein-Hitpaß untere Reihe v.l.: Finja Tigler, Lena Spaltmann (nicht im Verein)