Wettkampfberichte

Lauftreff: Lübeck-Marathon, 13.10.2019

Lübeck Marathon, 13.10.2019

Die diesjährige Laufreise des Lauftreffs BW-Dingden führte nach Lübeck. In der Hansestadt fand am 13.10.2019 der 12. Stadtwerke Lübeck Marathon statt. Insgesamt machten sich 14 Teilnehmer (13 Aktive) aus Dingden auf den Weg. Am Samstag Morgen ging es mit dem Zug los. Nach Ankunft in Lübeck gegen Mittag und einchecken im Hotelschiff starteten wir einen Stadtrundgang, bei dem wir uns die einzelnen Sehenswürdigkeiten (u.a. Dom) von der „Lübeck-Tour-App“ erklären ließen. Bei diesem Rundgang wurden dann auch bereits die Startunterlagen im Lübecker Rathaus abgeholt. Die Dingdener traten in folgenden Disziplinen an: 4,2 km DAK Familienlauf, 10 km Volkslauf, 10 km Walken, Halbmarathon und Marathon. Die Wetterprognosen für den Wettkampftag waren bescheiden. Aber zum Start am Sonntag-Morgen war es zumindest trocken bei ca. 11°C Lufttemperatur, zum Laufen eigentlich nicht schlecht.

Holstentor

Eigentlich wurde in Lübeck ein sehr „flacher“ Lauf erwartet. Dies sollte sich aber nicht bestätigen. Die Laufstrecke war derart mit Brücken und Unterführungen gespickt, das Manche schon von einem Gebirgslauf sprachen. Vor allem der Herrentunnel unter der Trave, den die Marathon-Teilnehmer bei ca. 35 km zum zweiten Mal durchlaufen mussten, hatte 6% Steigung ! Nichtsdestotrotz haben alle Teilnehmer ihre gewählten Distanzen geschafft und waren mit leichter Erschöpfung (vor allem Marathon-Läufer) am Nachmittag wieder „frisch“. Die Ergebnisse sind in der Tabelle angegeben. Am Nachmittag haben wir passend zur Kaffee-Zeit dann die Lübecker Marzipan-Manufaktur „Niederegger“ besucht und das dortige Marzipan-Museum besichtigt, lecker !! Bevor es am Montag dann wieder nach Hause ging, besichtigten wir noch die St. Marienkirche und die Aussichtsplattform von St. Petri und haben danach noch ein Foto vor dem Holstentor gemacht. Wieder ein tolles Wochenende…..

Name Distanz Zeit Plazierung Altersklasse Plazierung AK
Karin Breuer 4,2 km 00:30:33 207 / 232 W60 2 / 2
Elke Schramm 4,2 km 00:30:37 206 / 232 W55 13 / 17
Werner Hübers-Buchmann 10 km 00:50:47 138 / 567 M55 8 / 22
Jürgen Schramm 10 km 00:57:57 294 / 567 M65 7 / 11
Angelika Keiten Schmitz 10 km 00:57:59 295 / 567 W55 6 / 26
Birgit Maibom 10 km 01:04:00 432 / 567 W50 19 / 28
Claudia van der Linde W 10 km 01:27:48 33 / 70 W45 3 / 9
Lothar Keiten Schmitz W 10 km 01:27:48 34 / 70 M55 3 / 4
Peter Kruse 21,1 km 01:41:03 100 / 880 M50 11 / 77
Berthold van der Linde 21,1 km 01:45:40 182 / 880 M50 17 / 77
Andre Beckmann 42,195 km 03:36:45 63 / 395 M35 8 / 30
Holger Maske 42,195 km 04:03:31 189 / 395 M50 38 / 67
Gaby Spangemacher 42,195 km 04:23:24 255 / 395 W45 7 / 10

Lauftreff: Feuerwehrlauf „Wir (b)rennen für Rhede“, 03.10.2019

Es sollte ein Trainingswettkampf werden, aber dann mit einem besonderen Ergebnis, dazu nachher mehr…
Da der Lauftreff BW-Dingden Mitte Okt. zur diesjährigen Laufreise nach Lübeck startet, lag der Termin in Rhede günstig für einen Trainingswettkampf. Dabei handelt es um eine willkommene Tempo-Aktivierung vor allem für Diejenigen, die in Lübeck die Marathon-Distanz (42,195 km) laufen wollen. Der Feuerwehrlauf in Rhede „Wir (b)rennen für Rhede“ ist immer einen recht familiäre Veranstaltung mit übersichtlichen Teilnehmerzahlen. Das ist aber auch nicht schlimm, denn es geht ja schließlich durch den Pastorenbusch mit recht engen Wegen ! Dazu war ja auch in der Lokalpresse zu lesen, dass einige Wege im Pastorenbusch saniert wurden. Dabei wurde allerdings ein frischer Kies-Sand aufgetragen der dann für Läufer ein „tiefer“ Boden war. Das Wetter war an diesem Vormittag etwas besser als die Vorhersage, Heiter bis Wolkig bei ca. 15°C Lufttemperatur, ideal zum Laufen ! Um 12:30 Uhr ging es dann nach den Löschzwerge- und Jedermannläufen für die 10km-Läufer an den Start. Vom Lauftreff BW-Dingden waren Andre und Holger mit dabei. Beide wollen in Lübeck den Marathon laufen ! Andre war erwartungsgemäß schneller als Holger. Aber auch Holger erreichte eine tolle Zeit. Wie sich nach Recherche herausstellte, eine Sechs-Jahres-persönliche Bestleistung ! Eine weitere Überraschung war der 1.Platz der Altersklassen-Wertung. Für Holger eine erstmalige Erfahrung ….

Name Distanz Zeit Plazierung Altersklasse Plazierung AK
Andre Beckmann 10km 00:44:55 22 / 127 M35 5 / 18
Holger Maske 10km 00:48:51 56 / 127 M50 1 / 6

Lauftreff: Citylauf Hamminkeln, 25.08.2019

Citylauf Hamminkeln, 25.08.2019:
Zusammen mit dem 31. Stadtfest „Bennen on Butten“ in Hamminkeln fand auch der 41. Hamminkelner Citylauf und damit auch der Endlauf des 13. Lippe-Issel-Cups statt.
Der Lippe-Issel-Cup ist bekanntlich eine Laufserie der vier Läufe in Schermbeck, Raesfeld, Drevenack und Hamminkeln. Der Lauftreff BW-Dingden war aufgrund Verletzungen, der Urlaubszeit und auch aufgrund so mancher Trainingspläne für unsere Mannschaftsfahrt nach Lübeck leider nur mit zwei Teilnehmern unterstützt durch einen befreundeten Bocholter Läufer vertreten. Die Startbedingungen waren für die Zuschauer schön, für die Läufer aber viel zu warm. Die Lufttemperatur lag zum Startzeitpunkt des 10km-Laufs (11:00 Uhr) bei ca. 26-28°C !! Das war ganz schön anstrengend ….. Die erreichten Laufergebnisse waren dementsprechend auch nicht optimal ! Wie schon erwähnt ist der Hamminkelner Lauf auch gleichzeitig der Abschlusslauf für den Lippe-Issel-Club. Dort konnte Gaby in ihrer Altersklasse den 2. Platz erreichen, herzlichen Glückwunsnch. In der Tabelle der Platzierungen habe ich noch einige Dingdener Läufer aufgenommen die ich in Hamminkeln gesehen habe, Glückwunsch für die erreichten Ergebnisse:

Name Distanz Zeit Plazierung Altersklasse Plazierung AK
Dieter Tichelofen 10km 00:45:52 62 / 245 M45 10 / 30
Veronika Ridder 10km 00:49:41 109 / 245 W45 3 / 12
Holger Maske 10km 00:52:51 145 / 245 M50 19 / 27
Michael Lashof 10km 00:52:53 147 / 245 M55 17 / 28
Nico Ridder 10km 00:53:34 155 / 245 M45 23 / 30
Gaby Spangemacher 10km 00:54:40 170 / 245 W45 6 / 12
Frank Ridder 10km 01:02:24 222 / 245 M50 26 / 27

Lauftreff: Die Hölle von Haldern, 23.06.2019

Michael, Gaby, Holger

Angelika

Die Hölle von Haldern !! So wird der Volkslauf beim SV Haldern auch genannt. Warum ?? Da es dort Ende Juni oft unheimlich warm ist. Zusammen mit viel Sonne wird der schattenarme Kurs ums Reeser Meer dann zur besagten Hölle von Haldern ! So auch in diesem Jahr. Der 12km-Lauf startete bereits um 9:30 Uhr. Das heißt zwar früh aufstehen, macht aber die Start-Temperatur von ca. 25°C so gerade erträglich. Die Ziel-Einlauf-Temperatur lag dann ca. eine Stunde später schon bei ca. 28°C ! Dann mussten um 11:15 Uhr die 5-km Läufer starten. Aufgrund des frühen Starts sind beim 12km-Lauf nur Gaby und Holger zusammen mit einem befreundeten Kollegen (Michael) aus Bocholt gestartet. Für den 5km-Start ist dann auch noch Lothar mit einer Erkältung ausgefallen, so dass dort nur Angelika antrat. Zusätzlich haben wir noch einen weiteren Dingdener (Dieter) in Haldern getroffen den ich in die Ergebnis-Liste mit aufgenommen habe. Gaby hat in ihrer Altersklasse den 1.(!) Platz erreicht, alle Achtung !! Leider hatte niemand von uns mit einer derart guten Platzierung gerechnet, so dass wir nicht bis zur Siegerehrung gewartet haben, Mist…..
Haldern, Sommer, Sonne, Super ….. Glückwunsch für die erreichten Ergebnisse:

==> Video 5km-Start

Name Distanz Zeit Plazierung Altersklasse Plazierung AK
Angelika Keiten Schmitz 5 km 00:28:50 141 / 345 W50 7 / 21
Dieter Tichelofen 12km 00:54:59 37 / 253 M45 5 / 31
Holger Maske 12 km 01:04:42 124 / 253 M50 16 / 28
Michael Lashof 12 km 01:06:26 136 / 253 M55 18 / 26
Gaby Spangemacher 12 km 01:08:49 156 / 253 W45 1 / 16

Lauftreff: Dreiwiesellauf Wesel, 02.06.2019

Lauftreff BW-Dingden

Berthold kam wegen einer priv. Vorabendveranstaltung etwas später !

Anfang Juni, dann wenn es meist am wärmsten ist, steht der Dreiwiesellauf in Wesel auf dem Plan. Dabei handelt es sich um einen Staffellauf mit drei Teilnehmern rund um den Weseler Auesee herum. Es wurden Strecken von 3 x 3,8 km und 3 x 7,5 km angeboten. Vom Lauftreff BW-Dingden sind zwei Staffeln auf der 7,5 km Distanz angetreten. Wie so oft beim Dreiwiesellauf, hatte man mit sommerlichen Temperaturen zu kämpfen. Der Startläufer um 10:00 Uhr musste zunächst nur 25°C ertragen. Beim Zweit- und Drittläufer ging es dann bis ca. 30°C rauf. Da wurden natürlich der Eine oder Andere Schweißtropfen zusätzlich vergossen. So ein Staffelwettkampf ist im Sinne des Team-Spirits immer etwas ganz besonderes ! Glückwunsch an die Läufer:

>> Link zum Startvideo <<

Ergebnis-Staffel 1

Ergebnis-Staffel 2